FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

<<

37.degree

Leicht Verstrahlter
Leicht Verstrahlter

Beiträge: 3

Registriert: Do 30. Jun 2016, 12:03

Beitrag Do 30. Jun 2016, 12:41

Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

hallo leute!


mich interessiert das thema radioaktivität in letzter zeit immer mehr - auch, weil die meisten, die darüber reden, einfach keine ahnung haben und nur das aus den üblichen medien aufsaugen und verarbeiten.
wenn man sich allerdings etwas mehr damit beschäftigt, wird's erst so richtig interessant ;)

aus diesem grund habe ich mich entschlossen, einfach einmal eine echtzeitmessung zu installieren, die auch via web zugänglich ist.

zu finden hier: https://www.thirtyseven.degree

die meßstelle befindet sich in Mödling, Österreich (südlich von Wien) - ich weiß schon, das hat jetzt nicht direkt was mit Pripyat zu tun, allerdings findet man im netz eigentlich keine deutschsprachigen foren in denen man darüber diskutieren kann; ich hoffe, das stört nicht :)

die aufgezeichneten meßwerte decken sich ziemlich genau mit den werten, die seitens Österreich offiziell bekannt gegeben werden.

die seite ist erst am anfang - mehr ist geplant, aber über euer feedback würde ich mich freuen; was hält ihr also davon?
... vorschläge, kritikien usw. (geplant ist z.b. das 'abflachen' der grafiken, damit anstiege bzw. abfälle deutlicher dargestellt werden)...


danke & lg
Martin
<<

pangeiger2014

Leicht Verstrahlter
Leicht Verstrahlter

Beiträge: 3

Registriert: Sa 25. Jun 2016, 18:49

Beitrag Fr 1. Jul 2016, 14:15

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

Hallo Martin,

ich habe mir die Daten mal angesehen: in Mödling scheint's bis dato keinen GAU gegeben zu haben. Die Werte sind relativ homogen. In welcher Höhe misst Du? Und ich nehme mal an, nur die Gamma-Ortsdosis, oder? Welches Equipement setzt Du denn ein?

Ich wohne in der Nähe von Aachen und somit auch im erweiterten "Einzugsbereich" vom KKW Tihange / Belgien, was mindestens vielen Deutschen als marode gilt. Ich habe auch mal drüber nachgedacht, einen Live-Ticker zu installieren, muss aber jetzt - nach etlichen Anschaffungen von Geigerzählern und Kontaminationsmonitoren - wieder mal ein bißchen sparen. Solange nichts passiert, ist die Motivationslage für Meßstationen im Allgemeinen eher niedrig :D Ich hoffe, Du bleibst am Ball. Ein Bild von Deiner Meßstation (auf Deiner Webseite) fände ich auch nicht verkehrt.

Gruß
Peter
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag Mo 4. Jul 2016, 11:08

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

Hallo

Schön das es Leute gibt die sich diese Mühe machen.
Ja ein Bild von der Messung wäre nicht schlecht und auf der Seite würde ich die Grafik ein bisschen mehr
auf das Thema Radioactivität lenken.

MFG

STBONE
<<

37.degree

Leicht Verstrahlter
Leicht Verstrahlter

Beiträge: 3

Registriert: Do 30. Jun 2016, 12:03

Beitrag Mo 4. Jul 2016, 21:19

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

danke für eure rm :)

zur messung selbst: eigentlich denkbar einfach; durch zufall bin ich auf DIESES: https://www.amazon.de/GQ-GMC-320-Counter-Radiation-Detector/dp/B013S9FO8M gerät gestoßen; und da der preis deutlich unter den sonst üblichen, ab EUR 400 aufwärts liegt und auch eine usb-schnittstelle vorhanden ist, habe ich mir das eben überlegt.
die rückmeldungen über das gerät selbst sind nicht schlecht (nicht vergessen, ich bin anfänger ;) ) und somit war die planung schon geschehen.
obwohl damit eigentlich nur der zerfall von atomen gemessen und somit die strahlung interpretiert wird (so verstehe ich das im moment), richtig?

d.h., das gerät hängt permanent via usb an einem alten laptop (WIN7, keine linux-treiber vorhanden), der jetzt nichts anderes mehr macht, als die daten mit der beigefügten software zu übernehmen und via wlan auf den server zu übertragen (da dürfte auch die schwachstelle bezüglich der fehlmessungen liegen).
ich habe nämlich den akustischen alarm auf 50 CPM gestellt, die fehlmessungen liegen deutlich darüber und er hat noch nie einen laut von sich gegeben; heißt also, die werte wurden nicht gemessen.

zur position: die dürfte denkbar schlecht sein - und zwar aktuell in meinem arbeitszimmer (1. stock); eigentlich gehört die messung ja ins freie und dann direkt in bodennähe, korrekt?
da würde aber die witterung und feuchtigkeit sowieso dem gerät ordentlich zusetzen, da es überhaupt nicht dafür ausgelegt ist.
die jetzige position ist eigentlich auch nur zum testen gedacht - o.k., das funktioniert soweit; da muß ich mir jetzt wohl was überlegen...
anders betrachtet sind das werte, die tatsaächlich im rauminneren aufgezeichnet werden; also die wohnliche wahrheit sozusagen; sollten die werte allerdings grob steigen, ist's wahrscheinlich schon zu spät...

als idee gäbe es da noch das installieren einer wetterstation mit den üblichen daten wie temperatur, windstärke, windrichtung, niederschlagsmenge usw.; diese daten mit denen vom geigerzähler zu überlagen sollte doch dann schon ziemlich aussagekräftig sein; was meint ihr?
wie üblich kostet das ein paar EUR und zeit, aber so als nächsten schritt?

foto kann ich noch machen, ist aber echt nicht so spannend ;)

@STBONE: was meinst du mit 'die grafiken ein bißchen mehr auf das thema radioaktivität lenken'? besser bzw. deutlicher beschriften?


jedenfalls danke euch einmal,
lg
Martin
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 241

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Di 5. Jul 2016, 20:13

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

37.degree hat geschrieben:zur messung selbst: eigentlich denkbar einfach; durch zufall bin ich auf DIESES: https://www.amazon.de/GQ-GMC-320-Counter-Radiation-Detector/dp/B013S9FO8M gerät gestoßen

Das Ding hat sich mit einem Cs-137-Strahler mal arg daneben benommen. Zuerst schien alles
plausibel, dann ging die Anzeige runter (irgendwas von 300 auf 50 uSv/h wenn ich mich recht
entsinne), dann wieder hoch und dann war das ganze Teil eingefroren. Nur noch Batterie raus/
rein hat geholfen. Scheint nicht mal ein Watchdog drin zu sein...
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag Di 5. Jul 2016, 21:59

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

37.degree hat geschrieben:@STBONE: was meinst du mit 'die grafiken ein bißchen mehr auf das thema radioaktivität lenken'? besser bzw. deutlicher beschriften?


Naja ich meinte damit wenn man die Seite besucht das ein irgendwo ein Radioactiv Zeichen anlacht .
Dann wiesen auch technische Leihen die sich mit der Materie nicht so auskennen "Aha hier geht es um Radioakivität"
Es sei den die Seite wird nicht groß in die Öffentlichkeit gestellt
War nur so eine Idee

MFG

STBONE
<<

asafschnuff

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 164

Registriert: Do 14. Nov 2013, 18:58

Beitrag Fr 8. Jul 2016, 07:56

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

Mein lieber Jsbid ,

du kannst doch einem Enthusiasten nicht so den Mut nehmen :) ;) ;) ....... Bedenke das wir auch mal angefangen haben :lol: wenn das Interesse weiter wächst wird ein vernünftiges Messgerät nicht lange auf sich warten lassen :D
Sorry und liebe Grüße 37.degree
<<

37.degree

Leicht Verstrahlter
Leicht Verstrahlter

Beiträge: 3

Registriert: Do 30. Jun 2016, 12:03

Beitrag Fr 8. Jul 2016, 12:02

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

dont't worry - ich weiß, daß das gerät jetzt nicht unbedingt der hammer ist ;)

aber um einmal damit zu beginnen finde ich's nicht schlecht - läuft jetzt seit mitte Mai 16 nonstop und scheint das gut zu machen...

also ich werde an der seite weiter machen (geht halt leider nur nebenbei); mal sehen wohin uns das noch führt :)


lg
Martin
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 241

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag So 10. Jul 2016, 09:50

Re: Radioaktive Strahlenbelastung Echtzeitmessung - Feedback

asafschnuff hat geschrieben:du kannst doch einem Enthusiasten nicht so den Mut nehmen

Will ich ja gar nicht! Es war halt meine Beobachtung bei genau diesem einen Exemplar,
also kein Anspruch auf Statistik ;-)

Zurück zu Ionisierende Strahlung / Radioaktivität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron