FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

<<

asafschnuff

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 164

Registriert: Do 14. Nov 2013, 18:58

Beitrag Sa 15. Feb 2014, 16:11

SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

DPP_00020.JPG
Hier ist die Rekultivierung seit etwa 1 Jahr abgeschlossen, die Aufnahme habe ich heute direkt auf dem Damm der Absetzanlage für Uranaufbereitung gemacht.
DPP_00020.JPG (179.41 KiB) 12024-mal betrachtet
Dateianhänge
DPP_00023.JPG
Das ist das einzige was von der Uranaufbereitungsanlage übrig geblieben ist. Es handelt sich um ein Unterkunft und Wirtschaftsgebäude. Zu aktiven Zeiten war das gesamte Gelände Hochsicherheitsbereich.
Wer hinein wollte musste 4 Zäune überwinden. Zunächst wurde das Gebiet von bewaffneten Russischen Soldaten bewacht, einen Zaun weiter gab es Kontaktdrähte und reichlich Kameras. Wer hier vorbei kam musste noch die Hunde überstehen.
DPP_00023.JPG (173.5 KiB) 12024-mal betrachtet
DPP_00022.JPG
DPP_00022.JPG (169.75 KiB) 12024-mal betrachtet
<<

asafschnuff

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 164

Registriert: Do 14. Nov 2013, 18:58

Beitrag Sa 15. Feb 2014, 16:21

Re: SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

Hier kommen noch ein paar Fotos
Dateianhänge
DPP_00028.JPG
Eines von zahlreichen Bohrlöchern auf dem Gelände. Diese wurden angelegt um den Grundwasserspiegel beobachten zu können. Natürlich auch für Messzwecke aller Art fanden sie Verwendung.
DPP_00028.JPG (129.88 KiB) 12022-mal betrachtet
DPP_00026.JPG
Über diesen etwa 4 m breiten Kanal wird das anfallende Oberflächenwasser abgeleitet.
Das Radioaktive Material in den riesigen Absetzbecken wurde mit einer Textilschicht und einigen Metern Erdreich abgedeckt. Um zu verhindern das Regenwasser Radioaktiven Abfall ins Grundwasser spült wurde oberhalb eine Speerschicht angelegt.
DPP_00026.JPG (209.62 KiB) 12022-mal betrachtet
DPP_00025.JPG
Hier ist eine Zufahrt zu den Absetzbecken der Uranaufbereitung zu sehen. Alle Abfallprodukte die bei der Urananreicherung entstanden wurden hier hinein gepumpt.
Leider ist das Gelände nach wie vor Tag und Nacht gut bewacht.
DPP_00025.JPG (147.96 KiB) 12022-mal betrachtet
<<

KiR

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 85

Registriert: So 28. Jul 2013, 16:48

Beitrag Sa 15. Feb 2014, 16:28

Re: SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

Interessant, danke dafür :)
<<

asafschnuff

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 164

Registriert: Do 14. Nov 2013, 18:58

Beitrag Sa 15. Feb 2014, 16:29

Re: SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

Hier nochmal eine Aufnahme wo der Startschuss für die 3. größte Uranlagerstätte der Welt gegeben wurde.
Es handelt sich nicht um eine Halde, vielmehr um eine natürliche Lagerstätte.
Dateianhänge
DPP_00029.JPG
Hier nahm alles seinen Anfang.
Das U238 in Erzform lag hier so Dicht an der Oberfläche das es in den ersten Stunden von Russischen Metristen einfach aufgelesen wurde um es in Säcken und Kisten abzutransportieren.
DPP_00029.JPG (168.21 KiB) 12021-mal betrachtet
Zuletzt geändert von asafschnuff am Sa 15. Feb 2014, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
<<

asafschnuff

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 164

Registriert: Do 14. Nov 2013, 18:58

Beitrag Sa 15. Feb 2014, 16:39

Re: SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

Hier ist ein winziger Teil des Dammes einer Absetzanlage zu sehen. Um den gesammten Schlammteich zu umlaufen wären etwa 2 Tage nötig. Unmittelbar hinter dem Damm wohnten und wohnen Leute. Mitlerweile ist nahezu alles trocken gelegt und mit etwa 8 Metern unkontaminierten Mutterboden aufgefüllt.
Die Radioaktive Belastung unmittelbar auf dem Gelände ist mitlerweile geringer als die übliche Umgebungsdosisleistung der Ortschaft.
In ein paar Monaten sollen alle Sanierungsprojekte abgeschlossen sein.
Tatsächlich ist ein Gesundheits und Revitalisierungs Pfad quer durch das riesige Gelände angedacht.
Auch wenn kein einziger Quadratmeter natürlichem Ursprungs ist denke ich hat die Wismut Sanierung beachtliches geleistet.
Alles was machbar war wurde der Natur zurück gegeben. Milliarden an Kosten wurden investiert um Schadensbegrenzung durchzuführen.


MfG
Marcel
Dateianhänge
DPP_00030.JPG
DPP_00030.JPG (139.79 KiB) 12021-mal betrachtet
<<

20Honey13

Leicht Verstrahlter
Leicht Verstrahlter

Beiträge: 8

Registriert: So 15. Dez 2013, 22:01

Beitrag So 16. Feb 2014, 19:43

Re: SDAG Wismut, das Sanierungsprojekt, Fotodokumentation

danke für die fotos. :) passend zu diesem Thema ist auch folgendes buch "spurlos verschwunden. dörfer in thüringen - opfer des uranabbaus". sehr interessant.

lg alex

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron