FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Di 29. Okt 2013, 21:22

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

Irgendwo habts beide Recht. Ja, die Deutschen sind hysterisch, gerade
wenn sie sich ihr gruenes Oeko-Maentelchen anziehen oder wenns um
Neo-Nazis geht. Die Hirntoten (meine eigene Bezeichnung fuer die Masse
der Amis) dagegen sind voellig ferngesteuert. Die meisten koennen ja
nicht ueber den Tellerrand hinausschauen (wissen aber die Namen ihrer
Kack-Bundesstaaten vorwaerts und rueckwaerts aufzuzaehlen) und sehen
die Welt in etwa so:

http://www.websilk.co.uk/images-misc/America_sWorld.gif

Solange alles ins Brot-und-Spiele-Schema passt, halten sie die Fresse.
Einen investigativen Journalismus gibt es kaum bzw. wird stark unter-
drueckt. Erst wenn ein Thema politisch ausgeschlachtet werden kann,
wird es geschickt manipuliert, so dass es fuer die entsprechende Seite
von Nutzen ist. Das ist auch einfach, denn die meisten sind entweder
strohdumm oder die totalen Fachidioten (aber immer sehr nett und hilfs-
bereit ;-)).

Da faellt mir eine kleine Anekdote ein (ist schon eine Weile her und kommt
deshalb aus dem Langzeitgedaechtnis, mit den ueblichen Unschaerfen, die
hier aber irrelevant sind):

Eine "Amerikanerin (*)" ist mit ihrem Gamma-Scout wenige Tage nach
Fukushima ueber Japan nach Taiwan geflogen. Die Frau gehoert bildungs-
maessig durchaus zu der Oberschicht (arbeite am JPL - und das nicht als
Putzfrau); sie konnte auch tatsaechlich Emails ohne die Worte "awesome"
und "oh my god" schreiben. Auf jeden Fall hatte sie Probleme mit ihrer Tool-
box (der PC-Software zum Auslesen der Daten) und hat deshalb eine neue
Version bekommen. Voller Stolz berichtete sie, dass es nun geklappt habe
und sie die Daten analysiert und auch der Fachwelt(!) vorgestellt habe. Man
koenne auch deutlich sehen, dass sie zu einem bestimmtem Zeitpunkt ueber
Fukuishima geflogen sei (und zwar anhand eines Protokoll-Eintrags von ca.
35 uSv/h). Das hat mich dann schon neugierig gemacht und ich habe die
Sache nachgerechnet. Heraus kam, dass sie nix anderes als den Roentgen-
blitz am Flughafen aufgezeichnet hat und sie zu dumm war, lokale Ortszeit
(in Japan) der Heimatzeit gegenueberzustellen (faellt ja auch schwer bei
dieser idiotischen a.m. und p.m. Scheisse). Man hat auch wunderbar gese-
hen, wie sie zuerst tagsueber nach .jp geflogen, dann (mit Roentgenblitz)
umgestiegen und spaeter in der Nacht weitergeflogen ist (da ist die Strah-
lung im Flieger ja merklich kleiner)... Aber der Fachwelt wurde es als "Fuku-
shima-Event" verkauft.

(*) Dass mit den "Amerikanern" macht mir immer wieder Spass: Als ich vor
ueber 20 Jahren durch die Galapagos-Inseln geschippert bin, hatten wir
einen Ami mit an Board. So richtig mit Ranger-Hut, sehr freundlich aber halt
auch sackbloed. Am letzten Tag sagte er zu mir: "See ya, and maybe one
day you come to America.". Ich sagte nur "But I am in America -- for almost
3 weeks now". Der hat so bloed geglotzt; ich glaube, daran zahnt er heute
noch...

Ja, ich weiss, ist O.T. aber WTF... ;-)

Aber, egal ob Amis (Amerikaner ;-)) oder Deutsche oder sonstwer: Mit
Aengsten lassen sich Massen manipulieren...
<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Sa 2. Nov 2013, 13:03

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag So 3. Nov 2013, 18:37

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

"Ihr könnt nicht mehr in Fukushima leben"
Politiker nimmt Flüchtlingen Hoffnung..

http://www.n-tv.de/politik/Politiker-ni ... 56246.html
<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Sa 9. Nov 2013, 01:00

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Mo 18. Nov 2013, 13:11

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

<<

Sickranium

Benutzeravatar

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 235

Registriert: Fr 2. Aug 2013, 22:13

Wohnort: Wien

Beitrag Mo 18. Nov 2013, 13:21

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Fr 29. Nov 2013, 10:16

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Mo 16. Dez 2013, 23:51

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

Neue Aktivitätsrekorde neben Block 2 entdeckt: 1,8 MBq/l an diversen Betastrahlern.

http://www.fukuleaks.org/web/?p=11945
<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Mi 18. Dez 2013, 16:28

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

Betreiber Tepco will alle Reaktoren dauerhaft stilllegen

http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 39849.html
<<

KiR

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 85

Registriert: So 28. Jul 2013, 16:48

Beitrag Do 19. Dez 2013, 23:13

Re: AKW Fukushima Daiichi - aktuelle Lage

51 US-Matrosen erkranken nach Fukushima-Einsatz an Krebs

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... -an-krebs/

Von Krebs hin oder her mal abgesehen, das hier finde ich wirklich heftig:

Der Flugzeugträger verfügt über eine Entsalzungsanlage, wodurch Meerwasser durch Elektrolyse in Trinkwasser umgewandelt wird. Das gewonnene Trinkwasser wird auch zum Baden, Duschen und Kochen verwendet. Bei dem Rettungseinsatz gelangte vermutlich radioaktives Material aus dem Pazifik ins Trinkwasser. Mehrere Mitglieder der Mannschaft klagten nach dem Einsatz über Symptome von Verstrahlung wie starke Übelkeit, Kopfschmerzen und Nasenbluten. Erst nach mehreren Tagen wurden sie vom Kapitän des Schiffes darüber informiert, dass das Wasser an Bord und das Ventilationssystem kontaminiert sind.

Nicht zu fassen, dass da keiner vorher drüber nachgedacht oder Messungen vorgenommen hat... eine Fürsorgepflicht der Vorgesetzten gibt es bestimmt auch bei der US Navy...
VorherigeNächste

Zurück zu Fukushima

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron