FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Pripyat.de Trip 2015

<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Do 30. Apr 2015, 07:08

Re: Pripyat.de Trip 2015

Hier zwei Photos von der "kleinen" vom July 2010. Man sieht, bis zu
welcher Hoehe die Strahler zu diesem Zeitpunkt bereits gefehlt haben...
Dateianhänge
0640_kA_Dipole.jpg
0640_kA_Dipole.jpg (338.79 KiB) 12224-mal betrachtet
0580_kA.jpg
0580_kA.jpg (314.56 KiB) 12224-mal betrachtet
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag Do 30. Apr 2015, 09:08

Re: Pripyat.de Trip 2015

jsbid hat geschrieben:Hier zwei Photos von der "kleinen" vom July 2010. Man sieht, bis zu
welcher Hoehe die Strahler zu diesem Zeitpunkt bereits gefehlt haben...

wenn man überlegt das Mittlerweile schon fast 5 Jahre vergangen sind zu den gezeigten Bilder hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt
nicht viel getan.
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag So 14. Jun 2015, 00:24

Re: Pripyat.de Trip 2015

Hallo Zusammen

Frage an Euch könnt ihr mir einen Guide empfehlen der sich nicht scheut den Block 5 und 6 anschauen zu lassen
und mit welcher Agentur könnte man Ihn buchen ?

MFG
Stefan
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Do 18. Jun 2015, 20:55

Re: Pripyat.de Trip 2015

STBONE hat geschrieben:Hallo Zusammen

Frage an Euch könnt ihr mir einen Guide empfehlen der sich nicht scheut den Block 5 und 6 anschauen zu lassen
Am "Sich scheuen" liegts wohl weniger; mehr an den Genehmi-
gungen. In der Zone ist nix deterministisch (ausser dem Zerfall ;-)).

und mit welcher Agentur könnte man Ihn buchen ?
Nix Agentur. Wollen alle nur mitverdienen. Hast PM.
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag Mo 24. Aug 2015, 13:32

Re: Pripyat.de Trip 2015

Frage an euch :)

Ich fahre jetzt Mitte September wieder nach Tschernobyl :D und jetzt zu meiner Frage an die Heimatvertrauten von euch wie ist im Moment
die Situation wegen Krieg in der Ukraine ? Wo ich dieses Jahr im März dort war hatte ich fast garn nichts bemerkt obwohl viel in den Medien gebracht wurde und jetzt hört man fast gar nichts mehr nur das es
vielleicht Ende August zu einer Offensive kommen soll.

LG
Stefan
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Mo 24. Aug 2015, 18:11

Re: Pripyat.de Trip 2015

STBONE hat geschrieben:Wo ich dieses Jahr im März dort war hatte ich fast garn nichts bemerkt obwohl viel in den Medien gebracht wurde und jetzt hört man fast gar nichts mehr nur ...

Ich habe vor einem Jahr auch nix bemerkt. Ausser, dass im (dortigen) TV
dauernd irgendwelche Frontberichte kamen, die natuerliche ausfuehrlich
kommentiert werden mussten.
<<

Sickranium

Benutzeravatar

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 235

Registriert: Fr 2. Aug 2013, 22:13

Wohnort: Wien

Beitrag Mi 26. Aug 2015, 07:36

Re: Pripyat.de Trip 2015

Den Krieg im Osten kriegt man in der Zone als Besucher gar nicht mit. Außer dass die Wachleute an einigen Checkpoints Schutzwälle aus Sandsäcken um ihre Hütten rum gebaut haben, weil sie glauben, wenn die Russen die Ukraine einnehmen wollen, dann marschieren sie von Weißrussland her ein. Was ein paar Sandsäcke daran ändern sollten, weiß ich allerdings auch nicht ;-)
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Mi 26. Aug 2015, 08:26

Re: Pripyat.de Trip 2015

Sickranium hat geschrieben:Den Krieg im Osten kriegt man in der Zone als Besucher gar nicht mit.

Oh doch, in der Kantine sehr wohl! 50-Zoll-LCD mit Volumen am (oberen) Endanschlag,
auf dem ein Frontkommandeur in einem verpixelten MPEG2-Video (~250kbit/s) die
Lage eroertert. Und das Frueh und Abends (und vmtl. auch sonst immer).

Außer dass die Wachleute an einigen Checkpoints Schutzwälle aus Sandsäcken um ihre Hütten rum gebaut haben, weil sie glauben, wenn die Russen die Ukraine einnehmen wollen, dann marschieren sie von Weißrussland her ein.

Diese interessante Theorie wurde uns auch immer wieder vermittelt. Klar,
Weissrussland nimmt man dann natuerlich gleich mit, liegt ja auf dem Weg.

dann marschieren sie von Weißrussland her ein. Was ein paar Sandsäcke daran ändern sollten, weiß ich allerdings auch nicht ;-)

Sand? Oder Erde aus dem roten Wald mit dem sie dann die Eindringlinge bewerfen...
<<

Sickranium

Benutzeravatar

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 235

Registriert: Fr 2. Aug 2013, 22:13

Wohnort: Wien

Beitrag Mi 26. Aug 2015, 10:00

Re: Pripyat.de Trip 2015

jsbid hat geschrieben:
Sickranium hat geschrieben:Den Krieg im Osten kriegt man in der Zone als Besucher gar nicht mit.

Oh doch, in der Kantine sehr wohl! 50-Zoll-LCD mit Volumen am (oberen) Endanschlag,
auf dem ein Frontkommandeur in einem verpixelten MPEG2-Video (~250kbit/s) die
Lage eroertert. Und das Frueh und Abends (und vmtl. auch sonst immer).
Einen Fernseher zähl ich jetzt mal nicht zu "mitkriegen". Das war mehr auf tatsächliche physische Präsenz des Konflikts bezogen. Des Russischen/Ukrainischen nicht mächtige Besucher wie meinereiner kriegt in der Kantine außer ein paar bewegter Bilder nicht wirklich mehr mit als zuhause.

jsbid hat geschrieben:
Außer dass die Wachleute an einigen Checkpoints Schutzwälle aus Sandsäcken um ihre Hütten rum gebaut haben, weil sie glauben, wenn die Russen die Ukraine einnehmen wollen, dann marschieren sie von Weißrussland her ein.

Diese interessante Theorie wurde uns auch immer wieder vermittelt. Klar,
Weissrussland nimmt man dann natuerlich gleich mit, liegt ja auf dem Weg.
ZItat: "You never know what to expect from those crazy Russians" :lol: Käme ich nicht aus einer geschichtlich ähnlich vorbelasteten Gegend, fänd ich diesen übertriebenen institutionalisierten Russenhass in der westlichen Ukraine ja fast schon unterhaltsam.
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Mi 26. Aug 2015, 18:19

Re: Pripyat.de Trip 2015

Sickranium hat geschrieben:
jsbid hat geschrieben:
Sickranium hat geschrieben:Den Krieg im Osten kriegt man in der Zone als Besucher gar nicht mit.

Oh doch, in der Kantine sehr wohl! 50-Zoll-LCD mit Volumen am (oberen) Endanschlag,
auf dem ein Frontkommandeur in einem verpixelten MPEG2-Video (~250kbit/s) die
Lage eroertert. Und das Frueh und Abends (und vmtl. auch sonst immer).
Einen Fernseher zähl ich jetzt mal nicht zu "mitkriegen".
Ich schon. Liegt wohl daran, dass ich auf diese moderne, schreierische "Berichterstattung"
allergisch reagiere ;-)

Das war mehr auf tatsächliche physische Präsenz des Konflikts bezogen.
In der Hinsicht ist wirklich tote Hose. Wobei das dem Erstlings-Besucher anders vorkommen
mag: Ich habe doch damals (beim ersten Mal) tatsaechlich meinen Officer (im Scherz)
gefragt, ob hier Krieg sei (oder warum die alle in Tarn-Klamotten herumlaufen)...

jsbid hat geschrieben:
Außer dass die Wachleute an einigen Checkpoints Schutzwälle aus Sandsäcken um ihre Hütten rum gebaut haben, weil sie glauben, wenn die Russen die Ukraine einnehmen wollen, dann marschieren sie von Weißrussland her ein.

Diese interessante Theorie wurde uns auch immer wieder vermittelt. Klar,
Weissrussland nimmt man dann natuerlich gleich mit, liegt ja auf dem Weg.
ZItat: "You never know what to expect from those crazy Russians" :lol: Käme ich nicht aus einer geschichtlich ähnlich vorbelasteten Gegend, fänd ich diesen übertriebenen institutionalisierten Russenhass in der westlichen Ukraine ja fast schon unterhaltsam.
Das zu analysieren reicht vmtl. fuer eine Doktorarbeit. Ich kann/konnte mit Russland aber
auch nie wirklich sympathisieren. Liegt sicher auch am Alter; da ist man durch die Eltern
eher vorbelastet. Und an der Tatsache, dass Arbeitskollegen mit Russland/Moskau zu
tun haben; deren Erzaehlungen vermitteln mir den Eindruck, dass in allen Russen die alte
Sowjet-Weltmacht-Seele nach wie vor das Denken bestimmt. Und nicht zuletzt an Putin;
irgdenwie sollte man kurzwuechsige Komplexhaufen nicht and die Macht lassen (Napo-
leon, Hitler, Putin)...
VorherigeNächste

Zurück zu Reisen in die Zone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast