FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Schutzkleidung

<<

KiR

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 85

Registriert: So 28. Jul 2013, 16:48

Beitrag Mi 9. Okt 2013, 18:02

Re: Schutzkleidung

Ich hatte die Dinger hier mit: http://www.amazon.de/gp/product/B009KMAW7K/
Die Gummisohle unten drunter ist auf jeden Fall super, damit hatte ich jederzeit das Gefühl, meine Stiefel auch danach noch weiter tragen zu können. Und tatsächlich waren sie auch dicht, im Gegensatz zu manchen Plastiksäcken + Klebeband ;)
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Mi 9. Okt 2013, 20:25

Re: Schutzkleidung

Sickranium hat geschrieben:
jsbid hat geschrieben:Als Schuhueberzug haben sich diese Radl-Ueberzieher bewaehrt;
die sind etwas dicker; und wenn man sie nicht einzeln beim Ama-
zon kauft, sondern im 10er Pack woanders, sogar recht billig.

Sind die nicht in der Regel an der Unterseite offen?

Waehrend es sicher offene gibt (Gamaschen-Style?) hatte ich
unten geschlossene. Wie 'ne Plastiktuete in Gummi-Stiefelform.
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Mi 9. Okt 2013, 20:26

Re: Schutzkleidung

KiR hat geschrieben:Ich hatte die Dinger hier mit: http://www.amazon.de/gp/product/B009KMAW7K/

Und nachdem 'ne deutsche Anleitung dabei ist (hatten
meine nicht!!), kann ja nix mehr schief gehen ;-)
<<

Sickranium

Benutzeravatar

Zonenbewohner
Zonenbewohner

Beiträge: 235

Registriert: Fr 2. Aug 2013, 22:13

Wohnort: Wien

Beitrag Mi 9. Okt 2013, 20:47

Re: Schutzkleidung

Witzig, hab genau die heute bestellt :-)
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag Mi 15. Apr 2015, 06:00

Re: Pripyat.de Trip 2015

Hallo

Ich hatte dieses Frühjahr im März endlich die Möglichkeit in die Zone zu Reisen (über Chernobylwel.com gebucht mit Guide Nicolai der echt super war) und habe leider nicht in den zwei Tagen alles Sehen können .
Jetzt plane ich Anfang September noch einmal hinzureisen .
Meine Frage bezieht sich auf den Binnenhafen wo die Krananlagen stehen kann man sich denn anschauen oder ist das auch wieder Militärgebiet so wie angeblich der Bahnhof von Pripjat ?
Wäre es auch möglich sich Block 5 und 6 etwas genauer anzuschauen ? Die Kühltürme davon habe ich schon gesehen .
Ich habe auch vor noch einmal in das Hospital von Pripjat zu gehen aber diesmal in den Keller was brauch ich für eine Ausrüstung Wären Gummistiefel angebracht oder reichen meine S3 Arbeitsschutzschuhe ?
<<

som3e

Benutzeravatar

Administrator
Administrator

Beiträge: 388

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:50

Beitrag Mi 15. Apr 2015, 20:11

Re: Pripyat.de Trip 2015

STBONE hat geschrieben:Hallo

Ich hatte dieses Frühjahr im März endlich die Möglichkeit in die Zone zu Reisen (über Chernobylwel.com gebucht mit Guide Nicolai der echt super war) und habe leider nicht in den zwei Tagen alles Sehen können .
Jetzt plane ich Anfang September noch einmal hinzureisen .
Meine Frage bezieht sich auf den Binnenhafen wo die Krananlagen stehen kann man sich denn anschauen oder ist das auch wieder Militärgebiet so wie angeblich der Bahnhof von Pripjat ?
Wäre es auch möglich sich Block 5 und 6 etwas genauer anzuschauen ? Die Kühltürme davon habe ich schon gesehen .


Im Prinzip ist alles von dir erwähnte (Bahnhof von Pripjat ist Janiw, nehme ich mal an) im Rahmen einer Individualtour begehbar. Wobei die Gegend um die Kräne recht stark kontaminiert ist und nicht jeder Guide dort unbedingt hin möchte. Bahnstation Janiw ist wegen dem Bau am NSC im vollen Betrieb, daher sind dort Touris in letzter Zeit nicht erwünscht gewesen. Wir hatten aber vor vier Wochen das Glück dort hin zukommen. Blöcke 5&6 sind momentan etwas schwierig, aber nicht unmöglich, also einfach den Wunsch äussern und hoffen..
Es kommt eben auf den Guide, die Situation vor Ort und noch ein paar Sachen an, die für Westeuropäer schwer zu verstehen sind (bürokratische Willkür, fehlendes Vitamin B, einflussreiche Verwandschaft, Mitgliedschaft in der kommunistischen Partei / Freimaurerloge usw).. :D


STBONE hat geschrieben:Ich habe auch vor noch einmal in das Hospital von Pripjat zu gehen aber diesmal in den Keller was brauch ich für eine Ausrüstung Wären Gummistiefel angebracht oder reichen meine S3 Arbeitsschutzschuhe ?


Etwas was du unter Umständen wegen Kontamination wegschmeissen kannst reicht völlig aus. Oder einfach etwas stabilere Plastiktüten überziehen. Atemschutz ist ebenso vom Vorteil (keine Malermaske für 3 euro!).
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag Do 23. Apr 2015, 22:06

Re: Schutzkleidung

Danke für die Information

Ich werde mir Überschuhe mitnehmen und meine Anzüge von Arbeit die sind save
Eine Kopflampe denke ist auch von Vorteil beim letzten
mal ist mir die Taschenlampe so oft runter gefallen sie war zwar nicht kontaminiert aber schön war es nicht
Warst du schon im Keller im Hospital und wenn ja was sehe ich da ?
Ist der Heizungsraum jetzt zugemauert?
Ich habe von so einen Journalisten gehört das bis vor einem Jahr noch die Feuerwehranzüge dort gelegen haben sollen

MFG Stefan
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag So 26. Apr 2015, 12:27

Re: Schutzkleidung

STBONE hat geschrieben:Warst du schon im Keller im Hospital und wenn ja was sehe ich da ?

Klamotten:
p1364_dscn0291.jpg
p1364_dscn0291.jpg (103.04 KiB) 7315-mal betrachtet


Ich habe von so einen Journalisten gehört das bis vor einem Jahr noch die Feuerwehranzüge dort gelegen haben sollen

Vor 8 Monaten lagen sie noch da. Bis vor ein paar Jahren gabs auch mal
Helme, die sind schon lange weg. 2011 lag das Innenteil aus einem mal in
einem Eimer im EG und hat da vor sich hingestrahlt. Ein Viseir ist noch da.
Irgendwelche Leute zerren auche immer wieder Sachen auf den Gang; bis
jetzt sah es bei jedem meiner Besuche dort anders aus. Zuletzt wars u.a.
dieses Schmuckstueck:
p1380_dscn0296.jpg
p1380_dscn0296.jpg (103.4 KiB) 7315-mal betrachtet
<<

STBONE

Benutzeravatar

Stalker
Stalker

Beiträge: 90

Registriert: So 8. Feb 2015, 10:57

Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Beitrag So 26. Apr 2015, 21:32

Re: Schutzkleidung

Das ist ja unglaublich hätte ich jetzt nicht gedacht das es noch immer so aus sieht.
Wenn es vor 8 Monaten so war stimmt es nicht was Sie meinen Bekannten erzählt haben das der Raum zugemauert werden würde und
der war im Umweltauftrag mit 2 Schweizer Wissenschaftlern vor 2 Jahren da unten und hatte auf Grund der hohen Werte die Zuständigen darum gebeten den Raum zu versiegeln
Wieviel µSv/h hatte den die Schuhsohle oder waren es schon 2,0 Sv ich kann es auf den Bild nicht richtig erkennen?
Ende September will ich wieder ins Hospital mal schauen was mich erwartet.
Danke erstmal für deine Info

MFG Stefan
Dateianhänge
klein.JPG
So soll es damals ausgesehen haben
klein.JPG (188.43 KiB) 7312-mal betrachtet
<<

jsbid

Moderator
Moderator

Beiträge: 240

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 07:42

Beitrag Mo 27. Apr 2015, 07:41

Re: Schutzkleidung

STBONE hat geschrieben:Wenn es vor 8 Monaten so war stimmt es nicht was Sie meinen Bekannten erzählt haben das der Raum zugemauert werden würde und
der war im Umweltauftrag mit 2 Schweizer Wissenschaftlern vor 2 Jahren da unten und hatte auf Grund der hohen Werte die Zuständigen darum gebeten den Raum zu versiegeln
Wer sind "Sie" und was hatte denn Dein Bekannter dort fuer eine Funktion? Als der Raum
vor ein paar Jahren "entdeckt" wurde gab es fuer kurze Zeit versch. Ansaetze, etwas zu
"unternehmen". Letztendlich kam, wie ueblich, nix bei raus. Und man muss sich auch fragen
"Wozu"? Das Zeugs juckt doch dort keinen und liegt dort besser, als der ganze Kram auf
einer der vielen wilden Deponien in der Zone. Irgendwann kracht der Kasten eh in sich
zusammen (siehe Schule #1, da kann man den Schiessstand im Keller auch nicht mehr
besuchen).

Das einzige, was passieren kann, ist, dass jemand den Kram nach draussen traegt (so
wie die Helme). Dann gaebe es halt statt 100 nun 101 wilde Deponien.

Wenn da wirklich was unternommen wird (Zumauern, Entsorgen, ...), dann nur um irgen-
welche besorgten Oeko-Fuzzis zu befriedigen oder der Oeffentlichkeit (= Welt) zu zeigen,
"Wir tun was! Helft uns dabei und gebt uns Geld".

Wieviel µSv/h hatte den die Schuhsohle oder waren es schon 2,0 Sv ich kann es auf den Bild nicht richtig erkennen?
2 Sv/h schafft nicht mal mein GS ;-), die Anzeige stand auf 2 mSv/h - mit der
ueblichen Ungenauigkeit zu bewerten (nicht kompensiertes Rohr, Punktquelle in
unkalibriertem Abstand).

So soll es damals ausgesehen haben
Das ist wohl mind. 4-5 Jahre her ;-).
VorherigeNächste

Zurück zu Reisen in die Zone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast